Bietet CBD Liquid die gleichen Vorteile wie CBD Öl?

Vaping Produkte auf Ölbasis sind nicht ideal, so dass CBD e liquid jetzt auch für Vape Pens erhältlich ist. Erfahren Sie hier, ob das Vaping von CBD für die Reduzierung von Anfällen genauso vorteilhaft ist wie Öl.

Der Cannabismarkt boomt. Es wird erwartet, dass es bis 2020 ein Markt von 2,1 Milliarden Dollar wird.

Ein Teil dieses rasanten Wachstums hat sicherlich mit der zunehmenden Beliebtheit nicht-psychotischer Cannabisprodukte zu tun – insbesondere von Produkten, die Cannabidiol (CBD) enthalten.

Vor allem CBD-Öl wurde als eine großartige Option für Menschen angekündigt, die sich von verschiedenen Krankheiten befreien wollen, aber nicht gleichzeitig „high“ werden wollen. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten, CBD zu konsumieren. Zum Beispiel ist das Vaping von CBD e-liquid eine schnellere Methode, die einen stärkeren Effekt zu haben scheint.

Lesen Sie weiter, um mehr über die Vorteile von CBD Liquid zu erfahren. Sie werden erfahren, warum es eine der effektivsten Methoden zur Verabreichung von CBD ist, sowie einige hilfreiche Tipps für den Einstieg in das Vaping.

Was ist CBD? CBD ist ein nicht psychoaktiver Bestandteil der Cannabispflanze. Im Gegensatz zu Tetrahydrocannabinol (THC) hat es keine halluzinogene oder bewusstseinsverändernde Wirkung. Aber, es kommt mit einer Reihe von wichtigen gesundheitlichen Vorteilen.

CBD wurde allein und in Verbindung mit THC zur erfolgreichen Behandlung von Arthritis und chronischen Schmerzen bis hin zu Epilepsie und anderen Anfallsleiden eingesetzt.

 

Wie funktioniert CBD?

THC bindet an die körpereigenen Cannabinoidrezeptoren – CB1- und CB2-Rezeptoren. CBD, auf der anderen Seite, umgeht diese Rezeptoren und bindet an andere im ganzen Körper, einschließlich der folgenden:

  • Adenosinrezeptoren, die bei der Gesundheit von Herz und Knochen helfen
  • Serotonin-Rezeptoren, die Depressionen bekämpfen und die Stimmung regulieren.
  • Capsaicin-Rezeptoren, die Entzündung, Schmerztherapie und Temperatur regulieren.
  • CBD kann auch die weniger erwünschten Effekte von THC minimieren. Dies geschieht durch die Unterdrückung der CB1-Rezeptoren, die für das „hohe“ Gefühl verantwortlich sind, das beim Verzehr von THC entsteht.

 

Möglichkeiten, CBD zu konsumieren

CBD-Öl ist wahrscheinlich die beliebteste Option für den Konsum von CBD. Es ist einfach und unkompliziert. Es kann auch zu Schokolade, Gewürzen und anderen Lebensmitteln hinzugefügt werden, um es attraktiver zu machen.

Es gibt aber auch viele andere Verwaltungsmethoden, darunter die folgenden:

CBD-Tinkturen

Eine Tinktur ist ein alkoholischer Extrakt, der über einen Tropfer verabreicht wird. CBD-Tinkturen sind ähnlich wie CBD-Öl, aber sie sind in der Regel stärker und werden schneller absorbiert, da sie unter der Zunge aufgetragen werden.

 

CBD Aktuelles

Sie können auch CBD-infundierte Lotionen, Seifen und andere aktuelle Produkte kaufen, die direkt auf die Haut aufgetragen werden. Diese Produkte sind ideal für Menschen, die CBD zur Linderung von Muskelschmerzen oder Gelenkschmerzen einsetzen wollen.

 

CBD e-Liquid

Sie können CBD auch mit CBD e-liquid verdampfen. Vaping ist eine der schnellsten Möglichkeiten, die Auswirkungen von CBD zu erleben.

Es ist für manche Leute unattraktiv, weil sie denken, dass es wie das Rauchen von Cannabis ist. Das ist aber definitiv nicht der Fall.

 

Vorteile von Vaping CBD

Es gibt eine Reihe von Vorteilen, die mit dem Vaping von CBD e-liquid anstelle von CBD-Öl verbunden sind. CBD-Öl ist nicht schlecht. Aber es ist auch nicht die effizienteste Methode zur Verabreichung von CBD.

Einige der Vorteile von Vaping CBD e-liquid umfassen:

 

Bioverfügbarkeit

Möglicherweise ist der große Vorteil der Deckelung von CBD e-liquid die Tatsache, dass es besser absorbiert werden kann als CBD-Öl.

Wenn Sie CBD oral über ein Öl oder ein Lebensmittel einnehmen, wird nur ein kleiner Prozentsatz davon tatsächlich von Ihrem Körper aufgenommen und wirkt sich direkt auf ihn aus. Dafür gibt es zwei Gründe.

Erstens ist CBD nicht wasserlöslich. Anstatt im Blutkreislauf zu bleiben, wird CBD-Öl aus dem Blut diffundiert und sammelt sich im Fettgewebe des Körpers an.

Dies verringert die Menge an CBD, die tatsächlich im Körper verteilt werden kann.

Um diese Verluste zu vermeiden, ist Vaping CBD Ihre beste Wahl. Genau wie beim Rauchen kann die CBD durch Vaping in die Lunge gelangen und direkt in den Blutkreislauf diffundiert werden. Dies erhöht die Bioverfügbarkeit drastisch.

 

Erschwinglichkeit

Da Sie mehr von den Vorteilen von CBD durch Vaping erhalten, können Sie tatsächlich weniger verwenden, um die gleichen Effekte zu erzielen.

CBD-Produkte sind teuer, und da sie von keiner Versicherung gedeckt sind, ist es wichtig, die kostengünstigste Verbrauchsmethode zu finden. Für die meisten Menschen ist dies ein Vaping mit CBD e-liquid.

 

Effizienz

Wenn Sie CBD oral einnehmen, müssen Sie warten, bis es durch die Leber und den Rest des Verdauungssystems gelangt. Dies kann zwischen 30 Minuten und ein paar Stunden dauern.

Wenn Sie eine schnelle Linderung wollen, ist Vaping der richtige Weg.

Da die CBD direkt durch die Lunge und in den Blutkreislauf geht, werden Sie die Auswirkungen viel schneller spüren, als wenn Sie ein Öl oder ein Lebensmittel konsumieren würden.

Dies macht Vaping zur idealen Option für Menschen, die CBD zur Schmerzlinderung oder zur Kontrolle epileptischer Anfälle einsetzen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*